«Es ist traurig, dass die Tagespolitik die Opferpolitik erreicht»

Vor 70 Jahren befreiten sowjetische Truppen die Häftlinge in Auschwitz. Mehr als eine Million Menschen wurden während des Zweiten Weltkriegs dort von den Nazis ermordet - hauptsächlich Juden. Am Dienstag wird in Polen der Befreiung des Lagers vor 70 Jahren gedacht.

Ein Blick auf einen ehemaligen Wachturm in Auschwitz.
Bildlegende: Auschwitz im Januar 2015. Keystone

Nicht eingeladen wurde allerdings der russische Präsident Putin - was prompt zu einem Streit geführt hat. Das habe zu Verstimmungen geführt, sagt Benjamin Schenk, Professor für Osteuropäische Geschichte an der Universität Basel.

Autor/in: Christoph Kellenberger, Redaktion: Salvador Atasoy