Etappensieg bei der Behandlung von Aids?

Amerikanische Ärzte sorgten am Wochenende für Aufsehen mit der Aussage, sie hätten ein HIV-positives Baby weitgehend geheilt. Das heute zweieinhalb Jahre alte Mädchen wurde kurz nach der Geburt mit hohen Medikamentendosen behandelt, berichteten die Forscher an einer Fachtagung in Atlanta.

Sandskulptur in Indien zum Welt-Aids-Tag am 1.12.2012
Bildlegende: Sandskulptur in Indien zum Welt-Aids-Tag am 1.12.2012 Keystone

Pietro Vernazza ist Präsident der eidgenössischen Kommission für sexuelle Gesundheit. Man könne wohl wirklich davon ausgehen, dass das Baby nun geheilt sei. Das sei aber keine Sensation, meint er im Gespräch. 

Autor/in: Odette Frey, Redaktion: Barbara Peter