EU-Staaten einigen sich auf Reform des Fischfangs

Es geht insbesondere um die Beifang-Quote, also den Anteil der Fische, die versehentlich im Netz landen und dann wieder über Bord geworfen werden. Dieser Anteil soll sukzessive verringert werden, in fünf Jahren beträgt die erlaubte Beifang-Quote nur noch sieben Prozent.

EU-Staaten wollen Beifang-Quote der Fischer verringern
Bildlegende: EU-Staaten wollen Beifang-Quote der Fischer verringern Keystone

Ist diese Einigung der grosse Wurf im Kampf gegen das Überfischen der Meere?

Es sei ein Schritt in die richtige Richtung, aber sicherlich noch nicht genug, sagt die Wissenschaftsjournalistin Dagmar Röhrlich im Gespräch.

Autor/in: Lorenzo Bonati, Redaktion: Barbara Peter