Flughafen Berlin: «Mehdorn fühlte sich gemobbt»

Im Jahr 2017 soll der neue Berliner Flughafen endlich in Betrieb gehen. Vielleicht. Denn wegen diverser Mängel musste die Eröffnung immer wieder verschoben werden. Und jetzt macht auch noch der Flughafen-Chef, Hartmut Mehdorn klar, dass er von Bord geht.

Archivaufnahme einer früheren Pressekonferenz: Hartmut Mehdorn blickt kritisch in die Kamera und kneift die Augen zusammen.
Bildlegende: Hat genug: Der Chef des Berliner Flughafens Hartmut Mehdorn Keystone (Archiv)

Gerd Appenzeller, ehemaliger Herausgeber der Berliner Zeitung «Tagesspiegel», erklärt im Gespräch, was dieser Weggang bedeutet.

Moderation: Susanne Schmugge