«Frage nach der Relevanz des Commonwealth ist berechtigt»

In Sri Lanka treffen sich die 53 Mitgliedsstaaten des Commonwealth. Die Gemeinschaft wurde 1931 gegründet, als frewilliger Bund zwischen Grossbritannien und seinen ehemaligen Kolonien. Ziel war es, wie es der Name Commonwealth schon sagt, den gemeinsamen Wohlstand  zu sichern.

Prinz Charles mit dem Gastgeber, Sri Lankas Präsident Rajapanska, bei der Eröffnung des Gipfels.
Bildlegende: Prinz Charles mit dem Gastgeber, Sri Lankas Präsident Rajapanska, bei der Eröffnung des Gipfels. Keystone

Heute sei das Commonwealth allerdings eher ein Relikt aus der Vergangenheit, sagt unser Grossbritannienkorrespondent Martin Aliot im Gespräch über die Geschichte und Entwicklung der Gemeinschaft.

Autor/in: Susanne Schmugge, Redaktion: Simone Weber