Fragile Lage in Mali vor den Wahlen

In drei Wochen wählt Mali einen Präsidenten. Am Wochenende hat der Wahlkampf begonnen. Seit einem Monat gibt es ein Friedensabkommen mit den Tuareg-Rebellen, seit Samstag gilt der Ausnahmezustand nicht mehr. NZZ-Afrika Korrespondent Markus Häfliger sagt, ob Mali schon bereit ist für die Wahlen.

Anhängerinnen des Kandidaten Ibrahim Keita an einer Wahlveranstaltung.
Bildlegende: Anhängerinnen des Kandidaten Ibrahim Keita an einer Wahlveranstaltung. Keystone

Autor/in: Anna Lemmenmeier, Redaktion: Susann Schmugge