Gewalt in Tripolis: Stadtregierung ruft zum Generalstreik auf

In der libyschen Hauptstadt Tripolis hat die Stadtregierung gestern einen dreitägigen Generalstreik ausgerufen. Damit will die Stadt eine Art Zeichen setzen, nachdem bei Gewalt zwischen Milizen und Demonstranten über 40 Menschen getötet und über 400 verletzt worden waren.

Gedenkfeier für getötete Demonstranten in der Libyschen Hauptstadt Tripolis.
Bildlegende: Gedenkfeier für getötete Demonstranten in der Libyschen Hauptstadt Tripolis. Keystone

Gleichzeitig wurde bekannt, dass der Vize-Chef des libyschen Geheimdienstes von Unbekannten entführt wurde. Für Maghreb-Mitarbeiter Beat Stauffer ist Libyen eine sehr gefährliche Phase geraten, in der die Autorität des Staates sichtbar schwinde.

Autor/in: Christoph Kellenberger, Redaktion: Philippe Chappuis