«Griechenland hatte schon immer eine Affinität zu Russland»

In Griechenland tut der neue Regierungschef, Alexis Tsipras, was man von ihm erwartet hat: Er geht auf Konfrontations-Kurs mit der EU - auch aussenpolitisch.

Das Bild zeigt eine Nahaufnahme von Alexis Tsirpas, der am Reden ist.
Bildlegende: Alexis Tsirpas - erst kurz im Amt - und schon auf Konfrontationskurs. Keystone

Tsipras fährt den Staats- und Regierungs-Chefs der EU an den Karren. Diese hätten ihn nicht konsultiert, als sie eine gemeinsame Erklärung zu Russland formulierten. In dieser Erklärung wird Russland mit neuen Sanktionen bedroht, sollte es die pro-russischen Kämpfer in der Ostukraine weiter unterstützen. Weshalb distanziert sich Tsipras von diesen Sanktionsdrohungen? Die Frage geht an Corinna Jessen, Journalistin in Athen.

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Tina Herren