Griechenland macht vorwärts im Kampf gegen Korruption

Die griechischen Behörden haben in letzter Zeit mehrere Fälle von Vetternwirtschaft und Korruption aufgedeckt. Jüngster Fall: Ein Reeder, der festgenommen wurde. Gerade der Fall Viktor Restis zeige, dass die Justiz die Eliten härter anpackten, meint die Journalistin Rodothea Seralidou in Athen.

Der Reeder Restis (m) bei seiner Verhaftung am Dienstag in Athen.
Bildlegende: Der Reeder Restis (m) bei seiner Verhaftung am Dienstag in Athen. Keystone

Autor/in: Susanne Schmugge