Hinrichtungen: Hohe Dunkelziffer

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International zählte im vergangenen Jahr 682 Hinrichtungen, fast gleich viele wie 2011. Besonders hoch ist die Zahl der Hinrichtungen in China. Allerdings - so Amnesty - veröffentliche China keine Zahlen und das sei sehr problematisch.

Die Hinrichtung von Alireza Mafiha in der iranischen Hauptstadt Teheran am 20. Januar 2013
Bildlegende: Die Hinrichtung von Alireza Mafiha in der iranischen Hauptstadt Teheran am 20. Januar 2013 Keystone

Trotzdem zeigt sich die Menschenrechtsorganisation verhalten optimistisch, was die Zukunft anbelangt. Patrick Walder von Amnesty International hat uns erklärt, weshalb.

Autor/in: Franco Battel, Redaktion: Hans Ineichen