HIV-Bericht der UNO

Die neusten Zahlen der UNO in Sachen AIDS lassen aufhorchen. Starben 2005 weltweit noch 2,3 Millionen Menschen an den Folgen der Krankheit, waren es 2012 noch 1,6 Millionen.

Archivbild: Stop-Aids-Kampagne des BAG 2011.
Bildlegende: Archivbild: Stop-Aids-Kampagne des BAG 2011. keystone

Auch die Zahl der Neuinfektionen mit dem HI-Virus ist nach Angaben der UNO massiv gesunken. Um einen Drittel seit 2001 - auf noch 2,3 Millionen.

Doch es gäbe starke regionale Unterschiede, sagt der Leiter der Europäischen HIV-und Aids-Gesellschaft, Professor Manuel Battegay vom Universitätsspital Basel.

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Simone Weber