Iberienkorrespondent Alexander Gschwind geht in Pension

35 Jahre lang arbeitete Alexander Gschwind für Radio SRF. Die meiste Zeit davon als Iberienkorrespondent.

SRF
Bildlegende: SRF SRF

Sowohl in Spanien wie auch in Portugal beobachtete Gschwind dabei, wie aus armen Ländern, die sich vom Joch einer Diktatur befreit hatten, prosperierende EU-Staaten wurden - bevor sie in den letzten Jahren wiederum in Schwierigkeiten gerieten.

Im Gespräch mit Simone Weber blickt Alexander Gschwind zurück auf seine Korrespondentenzeit, erinnert sich an eindrückliche Begebenheiten und sagt, was er vom Erlebten mitnimmt.

Autor/in: Simone Weber, Redaktion: Nicoletta Cimmino