In Brasilien kommt es zur Stichwahl

In Brasilien kommt es zur Stichwahl um das Amt des Staatspräsidenten. Amtsinhaberin Dilma Rousseff hat im ersten Wahlgang erwartungsgemäss am meisten Stimmen geholt. An zweiter Stelle steht aber nicht wie erwartet die Sozialistin Marina Silva, sondern der Sozialdemokrat Aécio Neves.

Aécio Neves hinter Mikrofonen in Siegerpose und im Hintergrund eine Brasilienflagge.
Bildlegende: Aécio Neves hat die Gegenkandidatin Marina Silva überraschend geschlagen. Keystone

Der Soziologie-Professor Sergio Costa am Latainamerika-Institut der Freien Universität Berlin erklärt, warum Aécio Neves Marina Silva überflügelt hat

Autor/in: Andrea Christen