In Europa gibt es immer mehr Designerdrogen

Im letzten Jahr wurden 73 neue Drogen entdeckt in Europa - so viele wie noch nie. Das zeigt der Europäische Drogenbericht 2013.

Designerdrogen
Bildlegende: Designerdrogen Keystone

Während der Konsum der etablierten Drogen wie Haschisch oder Heroin in den letzten Jahren in Europa stabil blieb oder gar zurückging, tauchen immer mehr synthetische Substanzen auf. Ein problematisches Phänomen, meint Frank Zobel von der EU-Drogenbehörde, die den Bericht herausgegeben hat.

Autor/in: Iwan Santoro