Indien laufen viele qualifizierte Leute davon

Indien ist das Land mit der grössten Diaspora weltweit. Diaspora, das sind religiöse oder ethnische Gruppen, die ihre traditionelle Heimat verlassen haben. Rund 16 Millionen Inder sind im Ausland. Das geht aus einem Bericht der UNO hervor.

Ein Inder nimmt an einem Deutschkurs für Ausländer an der Volkshochschule in Stuttgart teil.
Bildlegende: Emigration ist ein grosses Thema in Indien. Die gut qualifizierten Leute fehlen, auf die schlecht qualifizierten ist kein Verlass, weil sie bei Aussicht auf höheren Lohn abspringen. Keystone

Und jedes Jahr verlassen das Land weitere Millionen. In die arabischen Golfstaaten, aber auch weiter weg, zum Beispiel in die USA oder nach Kanada. Südasien-Korrespondentin Karin Wenger sagt, dass das vor allem wegen der Ausbildung oder aus wirtschaftlichen Gründen geschehe.

Autor/in: Urs Gilgen, Redaktion: Claudia Weber