Inländische Fischzucht boomt

«Frischer Fisch - direkt aus der Schweiz», das klingt in Zeiten von Fleischskandalen besonders gut. Doch auch die inländische Fischzucht hat ihre Tücken. 

Egli in der Fischzucht Valperca im Wallis.
Bildlegende: Egli in der Fischzucht Valperca im Wallis. Keystone (Archiv)

Schweizerinnen und Schweizer essen immer mehr Fisch. Der Markt hat bereits reagiert, in den letzten Jahren ist eine ganze Reihe von neuen Fischzuchten entstanden. Das erscheint sinnvoll. Doch so ressourcenschonend, wie man meinen könnte, ist auch die schweizerische Fischproduktion nicht.

Autor/in: Anita Vonmont, Redaktion: Philippe Chappuis