Italien: Die Jungen verlassen das Land

In rund zwei Wochen sind in Italien Wahlen. Das Land bräuchte dringend eine stabile Regierung, die die Probleme des Landes anpackt. Eines dieser Probleme sind die jungen und gut ausgebildeten Akadamiker, die das Land zu tausenden verlassen.

Mario Monti als Puppe bei einer Demonstration.
Bildlegende: Mario Monti als Puppe bei einer Demonstration. Reuters (Archiv)

Wie es diesen jungen Menschen ergeht, darüber berichtet «Radio Ventiquattro». Die Reportage zeigt die Arbeit der Sendungsmacher in Mailand.

Autor/in: Massimo Agostinis, Redaktion: Philippe Chappuis