«Jetzt kommt das Derbste, Bruder!»

Was erlebt ein deutscher Teenager, der in Syrien für den sogenannten Islamischen Staat kämpfen will? Der Verfassungsschutz in Hamburg hat die Sprachnachricht eines jungen Islamisten veröffentlicht. Sie bietet Einblick in das Leben ausländischer Kämpfer in Syrien.

Das Bild zeigt beschädigte Häuser und IS-Kämpfer in Rakka.
Bildlegende: IS-Kämpfer im syrischen Rakka. keystone

Der Verfassungsschutz nennt den jungen Islamisten Bilal, will den richtigen Namen aber nicht preisgeben - auch nicht, wie er in den Besitz der Audiobotschaft gelangte, die offenbar in Rakka in Syrien aufgezeichnet wurde. Sie offenbart einen desillusionierten jungen Islamisten und sie ist eine Warnung an andere Kämpfer.

Autor/in: Andrea Christen, Moderation: Joel Hafner, Redaktion: Adrian Ackermann