Kameras bringen wenig gegen Kriminalität

Genf will als erste Schweizer Stadt ein Quartier flächendeckend mit Kameras überwachen, um Straftaten zu verhindern. In Grossbritannien gehört flächendeckende Videoüberwachung seit Jahren zum Alltag. Unser Korrespondent Martin Alioth erklärt, weshalb Kameras gegen Kriminalität kaum etwas bringen.

Überwachungskamera vor dem Big Ben in London.
Bildlegende: Überwachungskamera vor dem Big Ben in London. keystone

Autor/in: Daniel Eisner, Redaktion: Christian Weisflog