Kampf der Radikalisierung: «Kapselt euch nicht ab, vertraut»

Latifa Ibn Ziaten, eine Frau mit Kopftuch, kämpft in Frankreich dagegen, dass sich noch mehr Kinder und Jugendliche aus den Banlieues radikalisieren. Vor allem in sozial benachteiligten Vierteln empfangen Direktoren und Lehrerschaft die 55-jährige Muslimin mit offenen Armen.

Die Muslimin Latifa Ibn Ziaten weint, als sie am 19. November 2015 eine Auszeichnung für ihre Arbeit zur Förderung des interreligiösen Dialogs erhält.
Bildlegende: Eine Frau mit islamischem Kopftuch in französischen Schulen: Das widerspricht dem Laizismus-Gebot. Aber bei Latifa Ibn Ziaten machen viele Schulen eine Ausnahme. Keystone

Latifa Ibn Ziaten erzählt ihre eigene, dramatische Geschichte.
So auch in der Berufsschule von Poissy, 25 Kilometer westlich von Paris. Eine Geschichte, wie sie viele Schüler von ihren Eltern und Grosseltern auch kennen.

Autor/in: Bettina Kaps, Redaktion: Claudia Weber