Kampf gegen Schlepper: Soll EU mit Diktatoren zusammenarbeiten?

Im Kampf gegen Schlepper will die EU mehr mit den Herkunftsländern der Flüchtlinge zusammenarbeiten. In Afrika wären das oft korrupte, despotische Regierungen. Die Journalistin und Afrika-Kennerin Bettina Rühl findet die Zusammenarbeit unredlich.

Zwei Männer sitzen einander vis-à-vis vor einer Flagge.
Bildlegende: Afrikanische Diktatoren, aus deren Ländern Menschen fliehen: Sudans Omar Al-Bashir, Eritreas Isaias Afwerki. Keystone

Die Journalistin Bettina Rühl lebt und arbeitet in der kenianischen Hauptstadt Nairobi.

Autor/in: Marlen Oehler, Redaktion: Susanne Schmugge