Kanada: Premier Harper will Indianer von Ölförderung überzeugen

Im Ölsand der kanadischen Provinz Alberta schlummert eine der weltweit grössten Erdölreserven. Doch es fehlt an Pipelines, um das Schwarze Gold in grösseren Mengen zu exportieren. Auch, weil die indianische Völker bislang geplante Projekte aus Umweltsorgen stets bekämpft hat.

Ölraffinerie in Kanada
Bildlegende: Ölraffinerie in Kanada Keystone

Jetzt geht der konservative Premierminister Stephen Harper in die Offensive: Er schickt Minister und Berater in die betroffenen Regionen, um Überzeugungsarbeit zu leisten.

Journalist Gerd Braune erklärt auf SRF 4 News mit welchen Argumenten Harper die Ureinwohner auf seine Seite ziehen will.

Autor/in: Christian Weisflog, Redaktion: Lorenzo Bonati