Katzen im Internet lassen die Kassen klingeln

Katzenvideos sind das Symbol für sinnlos im Internet verplemperte Zeit. Viele Videos von Katzen im Internet mögen witzig sein, aber sehr belanglos. In ökonomischer Hinsicht sind sie allerdings ziemlich ernst zu nehmen: Sie bringen Millionen ein.

Grumpy Cat zum Beispiel, die Katze, die immer mürrisch drein schaut, taucht in Google Chrome Werbespots auf. Handel und Verlage stürzen sich auf die winzige Katze und verkaufen Bücher, Comics und Shirts. Sophie Schimansky über das Geschäft mit den flauschigen Miezen.

Autor/in: Sophie Schimansky, Redaktion: Tina Herren