Kongo: «Schwacher Staat nährt Forderungen der Rebellen»

Blutige Konflikte halten den Osten Kongos in Atem. Tausende Menschen sind auf der Flucht. Besonders heftig sind die Kämpfe bei der Stadt Goma, wo sich die M23-Rebellen mit Regierungstruppen duellieren.

 Kongolesische Regierungstruppen in der Nähe von Goma am 16. Juli 2013.
Bildlegende: Kongolesische Regierungstruppen in der Nähe von Goma am 16. Juli 2013. Keystone

Worum es in dem Konflikt geht und was sich derzeit tut in Goma, hat uns die Journalistin Simone Schlindheim geschildert.

Autor/in: Samuel Burri, Redaktion: Hans Ineichen