Landesbibliothek lässt Büchern entsäuern - um sie zu retten

Das ist nötig, weil sich Papier sonst über die Jahre durch sogenannten Säurefrass selber zerstört.

Alte Bücher liegen auf einem Tisch
Bildlegende: Alte Bücher müssen entsäuert werden SRF2Kultur

Die Landesbibliothek will ihre Werke vor diesem Zerfall schützen. Sie hat die Dienste einer Sprengstofffabrik in Anspruch genommen: der Firma Nitrochemie in Wimmis im Berner Oberland. Von ihr hat sie in den letzten Jahren eine Million Bücher entsäuern lassen. Dass eine Sprengstofffabrik so etwas leisten kann, hat damit zu tun, das sowohl Sprengstoff wie auch Papier eine Gemeinsamkeit haben: Beide bestehen unter anderem aus Zellulose.

Autor/in: Remo Vitelli, Redaktion: Claudia Weber