Libanon: «Das Grundproblem bleibt bestehen»

In der libanesischen Hauptstadt Beirut stinkt es - noch immer. Seit Mitte Juli ist die grösste Mülldeponie des Landes zu. Tausende protestieren, immer wieder. Nun hat die Regierung einen Aktionsplan beschlossen. Die alte Deponie soll kurzzeitig wieder öffnen - und zwei neue Standorte dazu kommen.

Menschen protestieren in den Strassen Beiruts.
Bildlegende: Proteste vor dem Regierungsgebäude in Beirut. Keystone

Reichen wird das aber noch lange nicht, sagt Jürg Bischoff, Korrespondent der Neuen Zürcher Zeitung in Beirut.

Autor/in: Salvador Atasoy, Redaktion: Salvador Atasoy