Menschenrechte kaum Thema im Freihandelsabkommen mit China

Der Nationalrat berät am Montagnachmittag das Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und China. Linke Kreise und Nichtregierungsorganisationen kritisieren das Abkommen. Es enthalte keine ausdrücklichen Bestimmungen zu  Menschenrechten und zum Arbeitnehmerschutz.

Beiträge

Autor/in: Lukas Mäder, Redaktion: Karin Britsch