Mexiko: Peña Nieto will Energie-Branche für Investoren öffnen

In Mexiko will Präsident Peña Nieto mit einer jahrzehntealten Tradition brechen. Er will die mexikanische Energiebranche für Privatinvestitionen öffnen. Traditionellerweise hat in Mexiko der Staatskonzern Pemex das Monopol.

Pemex-Förderanlage in Salamanca.
Bildlegende: Pemex-Förderanlage in Salamanca. keystone

Peña Nieto müsse den Sektor wettbewerbsfähiger machen, denn die Produktion sinke seit Jahren kontinuierlich, sagt der Journalist Klaus Ehringfeld in Mexiko City.

Autor/in: Hans Ineichen