Mutmassliche Jihadisten in Kosovo festgenommen

In der kosovarischen Hauptstadt Prishtina hat ein Gericht am Donnerstag gegen 40 mutmassliche Jihadisten eine Untersuchungshaft von einem Monat angeordnet. Die Männer hatten zuvor in Syrien und in Irak gekämpft. Bei ihrer Festnahme wurden Waffen und Sprengstoff gefunden.

Einer der festgenommenen Männer am Donnerstag in Prishtina.
Bildlegende: Einer der festgenommenen Männer am Donnerstag in Prishtina. Keystone

Zudem nahm die Polizei zwei Männer fest, die islamische Radikale als Kämpfer angeworben haben sollen.

Ist Kosovo ein Sammelbecken für gewaltbereite muslimische Kämpfer? Walter Müller, Südosteuropa-Korrespondent, erklärt.

Autor/in: Salvador Atasoy, Redaktion: Karin Britsch