Neue Wege bei der Planung in Chur

In Graubündens Hauptstadt soll ein neuer Stadtteil entstehen. Wo heute noch Industriegebiet ist, sollen dereinst bis zu 6000 Leute wohnen. Ideen für den neuen Stadteil werden zusammen mit der Bevölkerung entwickelt.

Blick auf Chur vom 2266 Meter hohen Montalin aus am 22. September 2013.
Bildlegende: Blick auf Chur vom 2266 Meter hohen Montalin aus am 22. September 2013. Keystone

Wir haben Stadtpräsident Urs Marti gefragt, weshalb Chur überhaupt wachsen müsse.

Autor/in: Stefanie Hablützel, Redaktion: Hans Ineichen