Niger: Kampf gegen Kindersterblichkeit

Hunger und Kindersterblichkeit sind in Niger in Westafrika ganz besonders verbreitet: über eine Million Kinder sind zu dünn, jedes fünfte Kind stirbt, bevor es fünf Jahre alt ist.

Auf dem Bild zu sehen ist ein ein 12-jähriges Mädchen, das kürzlich verheiratet wurde
Bildlegende: Ein Projekt gegen Hunger und Kinder-Sterblichkeit stösst in Niger auf Widerstand, rettet aber Leben. Keystone

Ein Grund ist die schlechte Stellung der Frauen. Viele werden früh verheiratet, wissen kaum, wie ein Kind zu versorgen ist.

Jetzt will Niger die Probleme angehen durch Informationen und einem klaren Bruch mit der Tradition.

Autor/in: Monika Oettli, Redaktion: Claudia Weber