Noch haperts bei der Deklaration von Pelzmänteln

Wer in der Schweiz ein Produkt aus Pelz kauft, muss auf der Etikette lesen können, von welcher Tierart der Pelz stammt und wie das Tier gehalten wurde. So will es ein neues Gesetz.

Das Bild zeigt das Schaufenster eines Pelzgeschäfts in St. Moritz von innen. Zwei Pelzmäntel sind ausgestellt. Eine Frau verlässt gerade den Laden.
Bildlegende: Pelzprodukte müssen deklariert werden. Vor allem kleine Boutiquen tun sich schwer damit. Keystone

Ein halbes Jahr hat der Bund in über 90 Geschäften geprüft, ob dieses neue Gesetz auch eingehalten wird. Und er kommt zum Schluss: Es besteht Nachholbedarf. Regula Kennel vom Bundesamt für Veterinärwesen erläutert, warum.

Autor/in: Christoph Kellenberger, Redaktion: Tina Herren