Nokia-Verkauf: «Harter Schlag für die finnische Wirtschaft»

Nokia, der Handy-Gigant aus Finnland, war einst der Grösste seiner Branche. Doch dann kamen neue Konkurrenten wie Apple und Samsung, die Nokia hinter sich liessen. Nun verkauft Nokia sein Mobilfunk-Geschäft für über 5 Milliarden Euro an den amerikanischen Software-Giganten Microsoft.

Anschluss bei den Smartphones verpasst: Nokia-Hauptsitz in Finnland.
Bildlegende: Anschluss bei den Smartphones verpasst: Nokia-Hauptsitz in Finnland. Keystone

In Finnland zeigt man sich überrascht, erklärt Nordeuropa-Korrespondent Bruno Kaufmann. Der Verkauf schade der finnischen Wirtschaft.

Autor/in: Salvador Atasoy, Redaktion: Daniel Eisner