Nordkorea zieht Raketen ab - ein Zeichen der Deeskalation?

Aus Nordkorea gibt es nach wochenlangen Kriegsdrohungen offenbar ein kleines Zeichen der Entspannung. Nordkorea habe zwei Mittelstreckenraketen von ihren Startrampen an der Ostküste des Landes wieder abgezogen, melden die USA.

Zeichen der Entspannung von der Führung in Pjöngjang.
Bildlegende: Zeichen der Entspannung von der Führung in Pjöngjang. Keystone

Die Meldung sei plausibel und passe ganz gut ins Bild der vergangenen Tage, sagt der Journalist Martin Fritz in Tokio. Dass es nun bald zu Gesprächen zwischen Pjöngjang und Washington kommt, hält er aber für unwahrscheinlich.

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Barbara Peter