«Oft intensivieren sich die Kämpfe während Friedensgesprächen»

Nächste Woche sollen in Genf längst überfällige Verhandlungen stattfinden. Friedensverhandlungen, um den jahrelangen Konflikt im Jemen beizulegen. Die Lage der Menschen dort ist katastrophal.

IKRK-Präsident Peter Maurer vor einem zerstörten Gebäude in Sanaa, Jemen.
Bildlegende: Hofft auf eine Entspannung in Jemen: IKRK-Präsident Peter Maurer. Keystone

Drei Viertel der Bevölkerung brauchen humanitäre Hilfe. Und die kommt unter anderem vom IKRK. Präsident Peter Maurer erklärt, wie gut die Chancen für Frieden in Jemen stehen.

Autor/in: Fredy Gsteiger, Redaktion: Susanne Stöckl