Pferdefleischskandal: Razzien in Grossbritannien

Der Pferdefleischskandal zieht weitere Kreise. Nach einer Razzia hat die britische Lebensmittelaufsicht zwei Fleischverarbeitungsbetriebe geschlossen. Die Betriebe stehen im Verdacht, Pferdefleisch zu Hamburgern und Kebabs verarbeitet und als Rindfleisch verkauft zu haben.

Pferdefleisch aus Grossbritannien wurde zu Hamburgern verarbeitet.
Bildlegende: Pferdefleisch aus Grossbritannien wurde zu Hamburgern verarbeitet. Keystone

Bis jetzt wurde immer gesagt, dass nichtdeklariertes Pferdefleisch in verarbeiteten Produkten aus Osteuropa stamme.
 
Grossbritannien-Korrespondent Martin Alioth über die Hintergründe.

Autor/in: Barbara Peter