«Privat-TV kann voll auf olympische Sportarten setzen»

Der US-Fernsehkonzern «Discovery» hat sich die Übertragungsrechte für die Olympischen Spiele 2018 bis 2024 gesichert. Ist es schlimm, wenn private Stationen das öffentliche Gut Sport exklusiv übertragen? Der Sportmarketing-Experte Hans-Willy Brockes nimmt Stellung.

Mann steht auf einem Dach hinter einer Fernsehkamera.
Bildlegende: Kamera-Mann an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotchi. Keystone

Hans-Willy Brockes ist Geschäftsführer von ESB Marketing in St. Gallen und spezialisiert auf Marketing und Sportveranstaltungen.

Autor/in: Susanne Schmugge