Rechtsextremismus in Osteuropa: «Neue Dimension»

Der jüdische Weltkongress setzt ein Zeichen gegen Rassismus. Er führt seine Jahrestagung ab Sonntag in der Ungarischen Hauptstadt Budapest durch. Diese Wahl ist kein Zufall. In verschiedenen europäischen Ländern haben rechtsextreme Parteien grossen Zulauf.

Nazi-freundliche Ungaren in Budapest.
Bildlegende: Nazi-freundliche Ungaren in Budapest. Keystone (Archiv)

Der jüdische Weltkongress - die Dachorganisation der Jüdinnen und Juden - hält diesen Vormarsch der Rechtsextremen für alamierend.

Damit Skenderovic, Rechts-Extremismus Spezialist an der Uni Freiburg. Er teilt die Beobachtungen des jüdischen Weltkongresses.

Autor/in: Anna Lemmenmeier, Redaktion: Philippe Chappuis