Ringen zu wenig attraktiv für Olympia?

Die Spitze des Internationalen Olympischen Komitees möchte den Ringsport von den Spielen verbannen. Der Ringsport, seit der Antike an den Olympischen Spielen dabei, entwickle sich zu wenig weiter.

Ringerwelt steht Kopf: Yang Kyong aus Nordkorea gegen Naatele Sem Shilimela aus Namibia an den olympischen Spielen in London 2012
Bildlegende: Ringerwelt steht Kopf: Yang Kyong aus Nordkorea gegen Naatele Sem Shilimela aus Namibia an den olympischen Spielen in London 2012 Keystone

Auch wenn das letzte Wort der IOC-Vollversammlung im September vorbehalten ist, sind die Spitzenringer empört. Haben sie diesen Entscheid erwartet? Wir haben Daniel Hüsler gefragt, den Präsidenten des Schweizer Ringerverbandes.
 

Autor/in: Barbara Büttner, Redaktion: Hans Ineichen