«Russland spielt das Doping-Problem noch immer herunter»

Die Tennisspielerin Maria Scharapowa ist bei weitem nicht die einzige: In den vergangenen Tagen wurden gleich mehrere russische Spitzensportler positiv auf Meldonium getestet. Jetzt gibt es Stimmen, die russische Sportler von den Olympischen Spielen in Rio ausschliessen wollen.

Meldonium ist ein Medikament gegen Herz- und Kreislaufstörungen - seit Anfang Jahr steht es auf der Liste der verbotenen Substanzen der Welt-Anti-Dopingagentur. Doch viele russische Sportler nehmen es dennoch ein. Sollen sie deshalb nicht an die Olympischen Spiele in Rio reisen dürfen?

SRF-Moskau-Korrespondent David Nauer sagt, in Moskau reagiert man gelassen auf diese Frage.

Autor/in: Iwan Santoro, Redaktion: Tina Herren