«Russland steckt hinter der Militäraktion»

Der Krieg in der Ukraine spitzt sich weiter zu. Nun beschuldigen auch die USA Russland weitere Panzerkolonnen und Raketenwerfer in die Ukraine geschickt zu haben.

Ukrainische Truppen warten in Mariupol.
Bildlegende: Ukrainische Truppen warten in Mariupol. Keystone

Auch seien russische Truppen auf ukrainischem Gebiet und zwar bis zu fünfzig Kilometer weg von der russischen Grenze. Russland wolle damit eine Gegenoffensive der Rebellen in der Ostukriane lenken, so die Vorwürfe der USA.

Wolfgang Bauer ist Reporter für DIE ZEIT und derzeit unterwegs im Südosten der Ukraine, auch im Grenzgebiet zu Russland. Er hält die Anschuldigungen der USA für plausibel.

Autor/in: Susanne Schmugge, Redaktion: Anna Lemmenmeier