«Schliessung von TV-Sendern in Irak ist Ablenkungsmanöver»

Im Irak hat die Gewalt zwischen Schiiten und Sunniten in der letzten Woche einen neuen Höhepunkt erreicht - bei Ausschreitungen gab es über 200 Tote.

Keystone
Bildlegende: Keystone Keystone

Als Reaktion auf die Gewalt haben die irakischen Behörden gestern Sonntag zehn Satellitensendern die Sendeerlaubnis entzogen, darunter ist auch der Nachrichtensender Al Jazeera.

Die Sender hätten Gewalt und Abtrünniges Verhalten gefördert, liess die Regierung verlauten.

Das sei nur ein Alibi, sagt dazu Nahostspezialist Ulrich Tilgner

Moderation: Barbara Peter, Redaktion: Nicoletta Cimmino