Schmiergeldskandal in Spaniens Regierungspartei

Für den spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy könnte es ungemütlich werden. Seine konservative Volkspartei Partido Popular soll sich jahrelang über illegale Spenden finanziert haben.

Luis Barcena bei seiner Verhaftung, er steht unter Korruptionsverdacht.
Bildlegende: Luis Barcena bei seiner Verhaftung, er steht unter Korruptionsverdacht. Keystone

Diesen Vorwurf erhebt der frühere Finanzchef der Partei - Luis Barcenas - in der Zeitung «El Mundo». Barcenas befindet sich seit gut einer Woche in Haft wegen Verdachts auf Korruption. Auslandredaktor Martin Durrer erläutert, wie das System mit illegalen Spenden funktioniert haben könnte.

Autor/in: Helen Hürlimann, Redaktion: Simone Weber