Schnitzelbängg: zwischen Kunst und Kommerz

Schnitzelbänke gehören zu den «Hailaits» der Basler Fasnacht. Sie sind mittlerweile so beliebt, dass der eine oder andere «Bänggler» in Versuchung gerät, seine Kunst auch ausserhalb der «drey scheenschte Dääg» für schnöden Mammon zu verkaufen. Doch das sorgt für Unmut bei den Fasnachts-Fundis.

Schnitzelbank an der Basler Fasnacht 2012.
Bildlegende: Schnitzelbank an der Basler Fasnacht 2012. keystone

Autor/in: Christoph Rácz, Redaktion: Salvador Atasoy