Schweden plant Abschiebung von bis zu 80 000 Flüchtlingen

Schweden plant die massenhafte Ausweisung von abgelehnten Asylsuchenden - bis zu 80 000 Menschen sollen in ihre Länder zurückgeschafft werden.

In der Nähe von Stockholm schlafen syrische Kinder auf der Strasse.
Bildlegende: Syrische Flüchtlinge in der Nähe von Stockholm. keystone

Das sagte der Schwedische Innenminister Anders Ygeman in Interviews mit schwedischen Medien. Die Regierung habe Polizei und Migrationsbehörde den Auftrag erteilt, die Ausweisungen vorzubereiten.

80 000 Menschen, das würde bedeuten, Schweden will fast jeden zweiten Asylsuchenden aus dem Jahr 2015 abschieben. Wie soll das funktionieren?

Tina Herren hat Bruno Kaufmann in Stockholm gefragt.

Autor/in: Andrea Christen, Moderation: Tina Herren, Redaktion: Marlen Oehler