Sicherheitskonferenz in Singapur: Konfliktgeladener Anlass

Alles, was rund um den Pazifik militärischen Rang und Namen hat, kommt in den nächsten drei Tagen in Singapur zusammen: Neben Australien, Japan, Indien, Russland, auch die USA und China. Chinesische Politiker fühlen sich von den USA isoliert und eingedämmt.

Silhouette von Singapur
Bildlegende: Silhouette von Singapur Keystone

An der Sicherheits-Konferenz geht es nun ab heute um diese Spannungen und auch um Spannungen im Süd- und südostchinesischen Meer. Mehrere Staaten aus der Region erheben nämlich Anspruch auf kleine und kleinste Inselgruppen weit draussen im Meer, weil sie in ihren Augen von strategischer Bedeutung sind. Ausland-Redaktor Fredy Gsteiger verfolgt die Konferenz in Singapur.

Autor/in: Matthias Heim