SNCF Gerichtsentscheid: «Das waren Angestellte zweiter Klasse»

Ein Gericht in Frankreich hat die Staatsbahn SNCF wegen Diskriminierung verurteilt. Es ist ein Urteil, das die Bahn 150 Millionen Euro kosten könnte.

Grosses Gebäude, bei dem oben links gerade noch das SNCF-Logo zu sehen ist.
Bildlegende: Mit Diskriminierungsvorwürfen konfroniert: Die staatliche französische Einsenbahngesellschaft SNCF. Reuters

Hintergrund des Gerichtsverfahrens: Mehrere hundert Angestellte marokkanischer Herkunft haben geklagt, weil sie sich gegenüber französischen Arbeitskollegen benachteiligt fühlten.