So lebt es sich in der kältesten Grossstadt der Welt

Kalt, kälter, Jakutsk. Errichtet auf dem sibirischen Permafrostboden, bewohnt von knapp 300'000 Menschen, die jeden Winter Temperaturen von minus 45 Grad trotzen. Touristen verschlägt es kaum in diese Eiseskälte, Journalistin Birgit Schmeitzner hat es dennoch gewagt.

Ein Verkäufer im Eis.
Bildlegende: Die Fische auf dem Markt in Jakutsk sind steif gefroren – der Verkäufer ist trotz der Kälte den ganzen Tag draussen. Birgit Schmeitzner

Redaktion: Joël Hafner