«Spanien müsste Flüchtlinge von anderen Ländern übernehmen»

Die EU nach einem weiteren Treffen ihrer Innnenminister immer noch keine Lösung, wie die Flüchtlinge auf die Mitgliedsländer verteilt werden sollen, die tagtäglich in Italien und Griechenland stranden. Zahlreiche Staaten wehren sich vehement gegen den angedachten europaweiten Verteilschlüssel.

Zwei Migranten versuchen in der spanischen Enklave Ceuta den Grenzzaun zu überwinden
Bildlegende: Keystone (Archiv)

Zum Beispiel Spanien - obwohl ja Spanien auch von der Flüchtlingswelle betroffen ist und deshalb Interesse haben sollte an einem Verteilschlüssel. Warum dem nicht so ist, sagte Hans Günter Kellner, Journalist in Madrid, im SRF4 News-Gespäch.

Autor/in: Samuel Wyss, Redaktion: Simone Weber