Sparen bei der Schule: «Weniger Zeit für die Kinder»

Die Kantone sparen bei der Bildung. Mindestens 360 Millionen Franken zwischen 2013 und 2018. Dies hat der Schweizer Lehrerverband errechnet, wie die «NZZ am Sonntag» vom 28. September 2015 berichtete.

Auf dem Bild zu sehen, sind Kleider und Turnbeutel, die in einem Gang hangen im Schulhaus Am Wasser in Zürich.
Bildlegende: Mindestens 360 Millionen Franken sparen die Kantone bei der Bildung zwischen 2013 und 2018. Keystone

Sportstunden werden gekürzt, Klassengrössen erhöht und Löhne angehalten oder gekürzt. Die Qualität leide darunter und für die Kinder bleibe weniger Zeit, sagt Franziska Peterhans, Zentralsekretärin des Schweizer Lehrerverbandes.

Autor/in: Elmar Plozza, Redaktion: Claudia Weber